· 

So funktioniert die Riester Rente I Private Altersvorsorge

In diesem Artikel erkläre ich dir was die Riester Rente ist, warum sie eingeführt wurde und wie du sie für dich nutzen kannst. Darüber hinaus erkläre ich dir, wo genau die Riester Rente an ihre Grenzen stößt. Staatlich gefördertes Sparen fürs Alter auf den Punkt gebracht.

So funktioniert die Riester Rente, Investor Schule

 

"Es ist naiv sich heutzutage nicht mit der privaten Altersvorsorge auseinanderzusetzen. Die Riester Rente ist nicht perfekt. Aber es ist der beste staatlich geförderte Baustein den wir momentan zur Auswahl haben."


Was ist die Riester Rente

Die Riester Rente unterstützt Arbeitnehmer und Beamte bei ihrer privaten Altersvorsorge. Unter Umständen können auch Selbstsändige die Möglichkeiten und Förderungen der Riester Rente in Anspruch nehmen.

Der Grundgedanke bei der ersten Auflage der Riester Rente im Jahr 2001 bestand darin, die eigenen Bürger bei der privaten Altersvorsorge zu unterstützen, um die eigentliche gesetzliche Rente noch ein wenig aufzustocken.

Dieser Grundgedanke wird bis heute weiterhin verfolgt und gewinnt von Jahr zu Jahr immer mehr an Bedeutung.

 

Diese Möglichkeiten bietet dir Riester

Welcher Riester Vertrag am besten zu dir passt, hängt davon ab, wie lange du noch bis zur Rente hast, ob du noch eine Immobilie bauen oder kaufen willst und welche Anlageform generell am besten zu deinen individuellen Bedürfnissen passt.

Doch zunächst ein Überblick über die verschiedenen Anlageoptionen:

 

Bausparvertrag

Die Riester-Bausparverträge sind vom Prinzip her genauso aufgebaut wie konventionelle Bausparverträge.

Da es sich aber um einen Riester Bausparvertrag handelt, bekommst du hier ebenfalls die staatliche Zulage obendrauf gerechnet.

Diese Anlageform eignet sich also gerade für Menschen, die noch vor haben eine Immobilie zu bauen oder zu erwerben.

 

Banksparplan

Bei einem Banksparplan werden die regelmäßigen Sparraten mit einem variablen Basiszins verzinst.

Je nach Anbieter gibt es zusätzlich von der jeweiligen Laufzeit abhängige Boni und Zinsaufschläge.

Auch wird je nach Anbieter ein Schlussbonus gezahlt, wenn der Sparer den Vertrag bis zum vorgesehenen Ende erfüllt.

 

Fondssparplan

Die Riester-Fondssparpläne sind vom Prinzip her genauso aufgebaut wie konventionelle Fondssparpläne. Im Gegensatz zu normalen, ungeförderten Fonds ist jedoch die Summe der gesparten Beiträge, sowie die staatliche Zulage zum Ende der Laufzeit garantiert.

Für mich persönlich der klare Favorit unter den Riester-Produkten.

 

Rentenversicherung

Dies Anlageform zielt auf den Sicherheitsaspekt ab. Die gesetzlichen Vorgaben zur Anlage der Sparbeiträge sehen einen Mix aus festverzinslichen Wertpapieren bester Bonität, Immobilien und Aktien vor. Oftmals liegt der Aktienanteil bei den Rentenversicherung sogar noch unter 10 Prozent.

 

Voraussetzungen für die staatliche Zulage

Um dir die höchstmögliche staatliche Zulage zu sicher, musst du jedoch ein paar Punkte beachten.

Die Grundvoraussetzung zum Beziehen der staatlichen Förderung besteht darin, dass du mindestens 4 Prozent deines Bruttoeinkommens aus dem letzten Jahr einzahlst. 

Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt derzeit bei 60 Euro im Jahr und der maximale Einzahlungsbetrag bei 2.100 Euro im Jahr.

Beziehst du also beispielsweise ein Bruttoeinkommen von 30.000 Euro, so musst du den einen Mindestbetrag von 1.200 Euro im Jahr einzahlen, um dir die staatliche Riester Förderung zu sichern.

Die Einzahlungen kannst du als Einmalzahlung oder auch ganz bequem als monatliche Sparrate vornehmen.

Folgende staatliche Zulagen kannst du dir anrechnen lassen:

 

175 EUR p.A. Grundzulage 

200 EUR Berufseinsteiger-Bonus -> einmalig bis zum 25. Lebensjahr

 

185 EUR p.A Kinderzulage pro Kind -> vor 2008 geboren

300 EUR p.A.Kinderzulage pro Kind -> ab 2008 geboren

 

Dazu kommt der Steuervorteil

Die Beiträge zur Riester Rente können bis zum maximalen Einzahlungsbetrag i.H.v. 2.100 Euro als Sonderausgaben in der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden. Die staatlichen Zulagen werden jedoch von der Steuerersparnis wieder abgezogen. 

 

Wie du kein Geld bei der staatlichen Zulage verschenkst, erfährst du auch noch einmal ausführlich in diesem Artikel von der R+V.

 

So funktioniert die Auszahlungs-Phase beim Renteneintritt

Die Auszahlungsphase beginnt gewöhnlich mit dem Renteneintritt, jedoch frühestens mit 60 Jahren.

Zu Beginn der Rentenzahlungen steht dir mindestens die Summe deiner Einzahlungen und deiner erhaltenen Zulagen zur Verfügung. Das ist gesetzlich so festgeschrieben. 

Du erhältst dein Geld als lebenslange Rentenzahlung, die anschließend mit deinem geltenden Steuersatz versteuern werden muss.

Alternativ kannst du auch zu Beginn der Auszahlungs-Phase 30 Prozent der Summe als Einmalzahlung erhalten.

Im Endeffekt sparst du aber so gut wie immer Steuern, da du im Alter meist einen niedrigeren Steuersatz besitzt als im Berufsleben.

 

Meine persönliche Meinung zur Riester Rente

Ich bin der Meinung, dass das Produkt Riester in der Öffentlichkeit und den Medien viel zu schlecht wegkommt. Es ist ein Produkt, welches vom Staat aufgelegt wurde, damit die Menschen einen Anreiz bekommen, privat für das Alter vorzusorgen und sich zusätzlich zur gesetzlichen Rente ein Nebeneinkommen für den Ruhestand aufzubauen.

Auf der anderen Seite hat der Gesetzgeber nur dieses eine Produkt für seine Bürger aufgelegt, welches gewiss nicht perfekt ist. Denn auch Riester Rentenerträge müssen bei der Auszahlung wieder versteuert werden.

Darüber hinaus ist es für einige Menschen heute schwer geworden die erforderlichen Mindesteinlagen für die staatliche Förderung im Jahr aufzubringen. Für diese Gesellschaftsgruppe, welche leider immer größer wird und unter der auseinanderdriftenden Schere zwischen Arm und Reich am meisten leidet, für diese Leute ist es definitiv das falsche Produkt und noch viel schlimmer, es gibt quasi keine adequate Alternative. Bei genau diesen Menschen scheitert also der Vorstoß des Staates, die private Altersvorsorge zusätzlich zu fördern.

 

Auf der anderen Seite gibt es jedoch eine Menge Wege Geld zu sparen und den einen oder anderen Euro bei Seite zu legen, um dieses überschüssige Geld wiederum sinnvoll zu investieren. Dabei ist es mir jedoch besonders wichtig, dass gerade junge Menschen etwas für ihre private Altersvorsorge tun, denn später werden diese zusätzlichen Mehreinnahmen zu einer hohen Wahrscheinlichkeit dringend benötigt. 

Für die Glücklichen, die diese finanziellen Mittel besitzen, ist Riester meines Erachtens ein gutes Produkt und ein sinnvoller zusätzlicher Baustein zur privaten Altersvorsorge.

Ich persönlich nutze es bis heute selbst, zahle sehr geringe Gebühren und zähle es zu einer meiner Einkommensströme für meinen späteren Ruhestand.

Ich bin nämlich davon überzeugt, dass bei der aktuellen politischen Grundhaltung gegenüber der Rentenpolitik, diejenigen verlieren werden, die nicht bereits heute privat für ihren Ruhestand vorsorgen und sich stattdessen blind auf die Politik vertrauen.

Für mich ist aber auch klar, dass so schnell wie möglich eine Änderung des Rentensystems kommen muss. Denn nach dem sogenannten Umlageverfahren, bei der die heutigen Arbeitnehmer die Rente für die derzeitigen Rentner bezahlen, kann es aufgrund des demographischen Wandels allein aus Kostengründen nicht bleiben.


Lukas Kümmerle Investor Schule